G e s c h i c h t e n    u n d    B i l d e r    v o n     U n t e r w e g s



Startseite Geschichten von unterwegs Favoriten im Web Briefkasten


Ein Wochenende in Bremerhaven 2015


Freitag

Wir erreichen Bremerhaven an einem Freitagnachmittag anfang November. Die „Havenwelten“ haben uns angelockt, jenes neue Viertel, für das die Stadt in den vergangenen Jahren sehr viel investiert und mit dem sie den Sprung zur bedeutenden Seestadt schaffen will. Eine moderner Skyline und preisgekrönten Museen prägen das Bild dieser neuen Welt.


Bremerhaven Havencity
-> Blick auf die Havencity


Auf Anhieb fällt uns das „Atlantic Hotel Sail City“ auf. Zum einem ist es mit insgesamt über 140 Meter das höchste Gebäude an der deutschen Nordseeküste. Zum anderen erinnert es optisch an das berühmte Hotel „Burj al Arab“ in Dubai.


Bremerhaven Atlantic Hotel Sail City
-> Eyecatcher: Das „Atlantic Hotel Sail City“


Uns interessiert die Aussichtsplattform, die sich auf dem 20ten Stock befindet. Diese ist öffentlich zugängig und gegen einen Eintritt von zurzeit 3,- € pro Person fahren wir mit dem Fahrstuhl hoch auf die in 86 Meter über den Meeresspiegel befindliche Terrasse. Von hier aus, so haben wir gelesen, haben Besucher eine Weitsicht auf die Nordseeküste von mehr als 30 Kilometern. Gute Rahmenbedingungen natürlich vorausgesetzt. Aber da geht noch mehr: Über eine Treppenanlage steigen wir hinauf auf die „Salinge“. Dies sind zwei Plattformen aus Metall, deren Form einem Segelschiff nachgebildet ist. Bläst der Wind zu stark, wird diese geschlossen. Auch mehr als 199 Besucher dürfen sich nicht hier oben aufhalten.

Heute aber stellen weder Wind noch zu großer Besucherandrang ein Problem dar. Eher schon das trotz der Sonne etwas trübeWetter, das leider nicht die mögliche Weitsicht zulässt. Aber auch so sind wir sehr zufrieden mit dem, was wir von hier erkennen können. Daher halten wir uns eine ganze Weile hier oben auf und genießen die Ausblicke.


Bremerhaven Atlantic Hotel Sail City
-> Aussicht von der Besucherplattform des "Sail City"


Bremerhaven Atlantic Hotel Sail City
-> Aussicht von der Besucherplattform des "Sail City"


Irgendwann haben wir aber genug gesehen. Mit dem Fahrstuhl fahren wir wieder hinab. Die „Eintritts“-karte benötigen wir auch beim „Austritt“. Ohne sie kommt der Besucher nicht durch das Drehkreuz, durch das er hinaus ins Freie gelangen kann. Zum Glück haben wir unsere noch griffbereit.

Da es für das Abendessen noch etwas zu früh ist, bummeln wir ein wenig über den Weserdeich. Bei dem guten Wetter heute macht das richtig Spaß. Hier ist die Weser ja fast schon Nordsee und so sehen wir jede Menge Schiffe, die teilweise träge auf dem Wasser schaukeln, teilweise die Weser hinauf oder hinab fahren. Sitzbänke laden zur Pause ein, aber wir haben Spaß am gehen und sind mit Hin- und Rückweg fast eine Stunde lang unterwegs.


Bremerhaven am Deich
-> Deichspaziergang


Bremerhaven am Deich
-> Deichspaziergang


alt="Bremerhaven
-> Deichspaziergang


Es ist Zeit für das Abendessen. Das wollen wir im “Mediteraneo”, einem rund 9.000 qm großen Zentrum mit mediterranem Flair. Hier finden wir Geschäfte, Restaurants, einen großen Marktplatz, Wasserspiele … kurz gesagt, all das, was wir Nordeuropäer unter „La dolce vita“ verstehen. Wir entscheiden uns für eine der dortigen Pizzerien. Allerdings war das nicht die beste Idee. Innen ist von „Stimmung wie am Mittelmeer“ nicht mehr viel zu spüren, da ist eher nüchterne Funktionalität angesagt. Und außerdem, viel wichtiger, sind die bestellten Pizza und Pasta auch nicht gerade eine kulinarische Offenbarung.


Bremerhaven Mediteraneo
-> Das Mediteraneo: „La dolce vita“ an der Nordseeküste /font>


Bremerhaven Mediteraneo
-> Das Mediteraneo: Markplatz mit Brunnen


Bremerhaven Mediteraneo
-> Das Mediteraneo: Shoppingmeile


Aber wir wollen den Tag nicht mit einem Grummel ausklingen lassen. Stattdessen bummeln wir noch ein wenig durch Museumshafen. Es ist zwar schon dunkel, aber einige der alten Boote sind nett beleuchtet, wie die Bark „Seute Deern“ oder das U-Boot aus dem 2. Weltkrieg, die „Wilhelm Bauer“. So lassen wir unseren ersten Tag in Bremerhaven entspannt ausklingen.


Bremerhaven Museumshafen
-> Abendstimmung im Museumshafen


Bremerhaven Museumshafen
-> Abendstimmung im Museumshafen





Zu Tag 2



Bremerhaven
2015



Tag 1

Tag 2

Tag 3

nach oben


© by "tournotizen.de"   |   E-Mail: tournotizen[at]gmx.de   |   Impressum